Donnerstag, 3. Oktober 2019

Fotoparade 2019

Nachdem ich 2017 schon mal an einer Fotoparade von Erkunde die Welt teilgenommen habe, habe ich es 2018 verpasst. Obwohl ich da so tolle Bilder aus Südafrika hätte... Nun gut, aber jetzt. Auch wenn kein Fernziel drin war dieses Jahr, habe ich einiges erlebt, war in Dublin, in Andalusien, in Rumänien, an der Nordsee und viel in Hamburg unterwegs.
Wie ihr auch an der Fotoparade teilnehmen könnt, erfahrt ihr hier: Die schönsten Fotos 2019 - Entdecke die Welt.

Dieses Mal gibt es eine kleine Herausforderung, denn man soll sich entscheiden - in diesen Kategorien:

Was magst du mehr?

1. Stadtbild oder Landschaft?
2. Tier oder Pflanze?
3. Berge oder Meer?
4. Fremdländisch oder einheimisch?
5. Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang?
6. Schwarz-Weiß oder bunt?

Ihr könnt ja schon mal raten, wofür ich mich entschieden habe...

Sonntag, 22. September 2019

Ein Nachmittag in Malaga

Nach meiner Reitwoche auf der Rancho La Paz hatte ich einen Tag Aufenthalt in Malaga. Nicht, weil ich unbedingt die Stadt sehen wollte, sondern weil es sich von den Flugzeiten her so ergab. Mein Flieger ging erst früh am nächsten Morgen, und für die Nacht buchte ich ein günstiges Hotel (ibis budget) am Stadtrand, von wo aus man mit dem öffentlichen Bus zum Flughafen kommt.
Am Tag zuvor checkte ich dort vormittags ein und konnte sogar schon ins Zimmer. Nach einem Powernap, das nacht dem vorigen langen Tag mit Besuch der Feria notwendig war, machte ich mich per Bus auf den Weg ins Zentrum.

Sonntag, 1. September 2019

Sehnsucht am Sonntag - Begegnung mit Yaks

Nachdem ich auf Instagram gerade viele Mongolei-Reisen und das Mongolderby verfolgt habe, wurde ich von Erinnerungen an diese besondere Reise überwältigt. Hier ein Foto von einem Yak, das unser Gepäck in die Berge getragen hat.  Hier ein Reisebericht über meine Reitreise dort.

In der Rubrik "Sehnsucht am Sonntag" beschreibe ich in kurzen Beiträgen unvergessliche Momente auf meinen Reisen - (fast) jede Woche neu.

Donnerstag, 29. August 2019

Reitwoche auf der Rancho La Paz - Teil 2

3. Tag: Ankunft in Alcala
Nachdem wir das Meer hinter uns gelassen haben, reiten wir heute weiter im Landesinneren, nachdem wir die Pferde an dem Corral fertig gemacht haben. Dabei streunern ein paar Hunde um uns rum, und mir tut es in der Seel weh, dass einer davon offenbar eine kaputte Hüfte hat und stark humpelt - dabei ist er noch ganz jung. Auch ein Spanier führt sein Pferd vorbei. Dann laufen wir wieder ein gutes Stück, bevor wir aufsitzen. Es geht über ein Gebiet einer Finca, schön durch Olivenbäume hindurch, einen Berg hoch mit einem tollen Ausblick. 

Sonntag, 18. August 2019

Reitwoche in Andalusien auf der Rancho La Paz

Zu meiner Reise nach Spanien, die ja mit der Teilnahme an der Feria de Caballo endete, gehörte davor eine Reitwoche mit der Rancho La Paz, ein kleiner Wanderritt. Die Ranch liegt im Hinterland von Malaga, wo ich auch hingeflogen bin, und ist eine hübsche Anlage in den Bergen mit kleinen Häusern als Unterkunft, Paddocks und einer Loggia zum Essen. Dort haben wir auch den ersten Tag nach der Anreise verbracht und sind vormittags und nachmittags in die Umgebung, den Campo geritten. Für die Pause lockte auch ein toller Pool, leider konnte ich de nicht nutzen, weil mich ein kleiner Hitzeschlag ausgeknockt hatte.